Top 10: Bars in Berlin

von Mareile Morawietz

Coole Bars in Mitte

Bar Innenraum
Mitte

Pawn Dot Com

Cooles Underground-Flair trifft die originellsten Drinks der Stadt: Die Pawn Dot Com Bar macht mit ihrem Drink-Pairing-Konzept das gepflegte Cocktailtrinken zur Hochkultur. Insgesamt zwölf farbige Drinks mit zugehörigen Shorts bietet die Karte, die damit eine trinkbare Hommage an die Farbdosen liefert, die AKTEone genutzt hat, um der Bar ihren ungewöhnlichen Street-Art-Style zu vepassen. Die zweigeteilten Drinks ergänzen sich geschmacklich und können zum Teil auch zu einem neuen, ungewöhnlichen Drink zusammengekippt werden. Bei welchen Varianten das mega ist und welche nur auf Kombination setzen, erklären dir die sympathischen Barkeeper.
Torstraße 164
10115 Berlin
030 62924947
Mo. – Sa. von 18:00 bis 2:00 Uhr
Mitte

Buck and Breck

Diese winzige Bar zählt offiziell zu den besten Bars der Welt, so sieht es nicht nur die Jury des internationalen Rankings The World's 50 Best Bars. Berliner*innen mit Sinn für gute Drinks stehen Schlange und erhalten nur selten Einlass, denn die Buck & Breck bietet gerade mal Sitzplatz für 14 Leute. Stehend können zusätzlich noch weitere Gäste mit dem klassischen Angebot glücklich gemacht werden. So unscheinbar dieser versteckte Hot Spot von außen wirkt, innen dominieren Schwarz, Gold und skurrile Kunst das edle Ambiente. Im Mittelpunkt stehen aber die exzellenten Short-Drinks. Das intime Barvergnügen wissen auch Promis zu schätzen.
Brunnenstraße 177
10119 Berlin
0176 32315507
täglich von 18:00 bis 2:00 Uhr

Deluxe Cocktails in Friedrichshain-Kreuzberg

Friedrichshain

Timber Doodle Bar

Literarisch versierte Berliner*innen wissen natürlich, dass der Name der Bar in Friedrichshains Boxhagener Kiez sich auf den geheimnisvollen Cocktail bezieht, den Charles Dickens in seinem Amerika Reisebuch erwähnt. Die Zutaten für den vielleicht besten Cocktail der Welt bleiben auch nach deiner Bestellung streng geheim, aber du kannst ihn hier neben weiteren besonderen Kreationen entdecken. Bar-Betreiberin Susanne Baró Fernández lässt sich nämlich nicht nur von guten Büchern zu geistreichen Drinks inspirieren, sondern auch von besonderen Zutaten. Es lohnt sich, einmal die spannende Karte durchzutesten. Das Interieur erinnert an das Viktorianische Zeitalter mit bequemen Chesterfield-Sofas und Kronleuchter, zur Toilette geht*s durch ein Bücherregal. Hier kann man zu zweit locker die Zeit vergessen - allerdings am besten zu zweit oder zu dritt, denn es gibt in der kleinen Bar nur einen Platz für größere Gruppen.
Wühlischstraße 37
10245 Berlin
0152 53133786
Di. – Sa. von 19:00 bis 2:00 Uhr
Kreuzberg

Schwarze Traube

So unaufgeregt wie Kreuzbergs Wrangelkiez selbst ist auch die Schwarze Traube hier. Die Bar verzichtet auf eine Karte: Alle Drinks werden passgenau auf den Geschmack und die Stimmung des Gastes zugeschnitten. Und das so gut, dass Kritiker und Cocktail-Liebhaber die Bar schon seit ihrer Eröffnung 2012 zu ihren Lieblingen zählen. Inhaber und Barkeeper Atalay Aktas wurde 2013 außerdem zu Europas bestem Bartender gekürt. Im Finale begeisterte er die Jury mit dem Piano Player, einem Cocktail aus Gin, Limettensaft, Himbeeren, Vanillesirup, Eiweiß und Ingwer. In Sachen Interior setzt man in der Schwarzen Traube auf eine Mischung aus Shabby-Chic, barocken Blumenmustern und rohen Backsteinwänden.
Wrangelstraße 24
10997 Berlin
030 23135569
täglich ab 19:00 Uhr

Tolle Bars in Neukölln

Neukölln

Velvet

Selbst gepflückt, getrocknet, destilliert und in umfangreichen Getränketests bis zur Perfektion entwickelt – die Drinks im Velvet sind Geschmackserlebnisse fernab jeglicher Erwartungshaltungen. So legen die Jungs hinter dem Tresen schon mal unreife Walnüsse ein und kreieren daraus einen Drink mit italienischem Nocino Likör, der ein bisschen an Weihnachten erinnert. Oder es treffen Rum, Kakaobohne, Kirsche und Tagetesgeist aufeinander, wobei die Blumenkomponenten aus den Prinzessinnengärten stammen. Das Credo bei allen Getränken lautet: die Zutaten sollen gerade Saison haben. So findest du im Sommer Beeren und im Herbst auch mal Portobello-Pilze in den innovativen Mischungen. Das Ambiente erinnert etwas an einen David Lynch-Film. Alles das hat die Jury der Mixology Awards überzeugt und das Velvet zur Bar des Jahres 2018 gekürt.
Ganghoferstraße 1
12043 Berlin
Mo. geschlossen
Di. – So. von 20:00 bis 2:00 Uhr
Neukölln

Truffle Pig

Wer diese Bar gefunden hat, kann sich für den Rest des Abends entspannt in die tiefen Sessel zurücklehnen und sich von Barchef Damien Guichard in Sachen Trinkkultur beraten lassen. Denn in dieser Speakeasy Bar gilt, nur wer den Genuss zu schätzen weiß, ist willkommen. Zu klassischen Drinks und Cocktails, in denen ungewöhnliche Zutaten zu sanften Geschmacksexplosionen zusammenfinden, wird salziges Popcorn gereicht. Das unaufgeregte und klare Ambiente und die freundliche Aufnahme in die Truffle-Pig-Gemeinde stehen im Gegensatz zu der spannenden Trüffeljagd, die man überstehen muss, um in die geheimnisvolle Bar zu gelangen. Wir verraten nur so viel: Lass dich durch die Kauz & Kiebitz-Fassade nicht aufhalten, tritt in die Fußstapfen der Schweine und schlage ordentlich Alarm.
Reuterstraße 47
12047 Berlin
0176 34338558
Mi. – Sa. ab 20:00 Uhr

Fabelhafte Cocktails trinken in Schöneberg

Schöneberg

Fabelei

Es war einmal eine Bar, die konnte Cocktailgeschichten aus aller Welt erzählen... Und weil das kein Märchen ist, gibt es diese Bar in Berlin tatsächlich. Die Fabelei setzt auf Bartender-Kunst und Rauchfreiheit und trifft damit nicht nur in Schöneberg den Nerv der Zeit. Für die Qualität hinter der Theke steht vor allem Filip, der früher in der Salut-Bar gearbeitet hat. Die Sirupe, Cordials und Espumas sind hausgemacht und bilden die Grundlagen für die fein komponierten Cocktails. Managerin der Bar ist Filips Freundin Anastasia ein Dreamteam in Sachen Wohlfühl-Atmosphäre. Zur Stärkung für lange Nächte gibt es auch köstliche kleine Snacks und der Fabelei ist es zu verdanken, dass der Aperitivo im Kiez wieder eine Heimat hat.
Kyffhäuserstraße 21
10781 Berlin
030 20859200
Di. – Sa. von 17:00 bis 1:00 Uhr
So. von 17:00 bis 23:45 Uhr

Angesagte Bars in der City West

Tiergarten

Victoria Bar

Die First Lady der Berliner Barszene, Beate Hindermann. eröffnete ihre Lounge-Bar im Retro-Stil gemeinsam mit ihrem Kollegen Stefan Weber (Barkeeper des Jahres im Gault-Millau 2001) schon Anfang des Jahrtausends. Seitdem hat man sich durch außergewöhnlich gute Cocktails eine treue Stammkundschaft und viele neugierige Erstbesucher erarbeitet. Sogar die New York Times lobte die Bar mit Mad-Men-Set-Potential schon als perfekten Ort für echte Drinks. Als gute Grundlage für feucht-fröhliche Nächte in Tiergarten kann man sich in der Victoria Bar auch ein leckeres Pastrami- oder Club-Sandwich bestellen. Für zuhause gibt es das Buch zur Bar, dass Beate Hindermann mit Kerstin Ehmer herausgebracht hat: Die Schule der Trunkenheit.
Potsdamer Straße 102
10785 Berlin
030 25759977
So. – Do. von 18:30 bis 3:00 Uhr
Fr. + Sa. von 18:30 bis 4:00 Uhr
Charlottenburg

Monkey Bar (wird bis Ende März 2020 renoviert)

Die einen sagen, dass diese Bar nahe dem Bahnhof Zoo zu sehr von Touristen bevölkert wird, die anderen lassen sich den Spaß nicht verderben. Wir gehören zu der zweiten Gruppe, denn die Aussicht auf den Zoo, der gemütliche wie besondere Style und das immer nette Service-Team sind neben den guten Drinks jeden Besuch wert. Im Sommer kannst du auf der Charlottenburger Terrasse chillen, im Winter dich in die Sessel fallen lassen oder auf der Treppenbank abhängen. Neben selbst kreierten Cocktails mit Zutaten wie Basilikum, Zimt oder Rosmarin gibt es alle erdenklichen Klassiker, jede Menge Gin und auch köstliche alkoholfreie Alternativen. Die Snacks und Kleinigkeiten steuert das Neni bei. Ein Rundum-Sorglos-Konzept.
Budapester Straße 40
10787 Berlin
030 120221200
Täglich von 12:00 bis 1:00 Uhr

Großartige Drinks in Moabit

Mitte

George R

Soll mal einer sagen, in Moabit sitzen sie auf dem Trockenen. Versteckt in einer Seitenstraße mixen die Jungs vom George R mit ihren Shakern Großartiges um die Wette. Klar bekommst du hier auch Draft Beer und diverse Schnäpse wie Genever. Für uns muss es aber eigentlich immer ein Cocktail von der wechselnden Karte sein. Nie genug hat man zum Beispiel vom Gimlet – ein fast vergessener Klassiker mit Gin und Lime Juice. Den hat George Remus bestimmt auch gern getrunken. Namenspate für die Bar ist nämlich der legendäre Schwarzhändler aus Amerika, der zur Zeit der Prohibition mit illegal gebranntem Schnaps ein Vermögen machte.
Wilhelmshavener Straße 57
10551 Berlin
030 52666933
Mo. – Sa. von 19:00 bis 2:00 Uhr
So. von 19:00 bis 24:00 Uhr