Top 5: Gastro-Bars in Berlin

von Rebecca Hoffmann

Restaurant und Bar in einem in Neukölln

Eine Bar mit Albau und Holztresen.
Neukölln

Beuster Bar

Die Beuster Bar ist immer eine gute Anlaufstelle. Direkt auf der Weserstraße gelegen, kann man hier in französischem Bistro-Ambiente speisen und trinken. Auf der Karte stehen unter anderem  französische Klassiker wie Moules Frites, Steak Tatar oder auch Salade Niçoise. Es handelt sich also um mehr als nur kleine Snacks. Dazu serviert werden Cocktails, die oftmals einen besonderen Twist haben. Besonders die Sake-Drinks sind zu empfehlen. Die Weinkarte ist dagegen überschaubar. In der Beuster Bar kann man so Stunden verbringen; nach Küchenschluss wird's besonders gesellig.
Weserstr. 32
12045 Berlin
030 41959780
täglich ab 18:00 Uhr

Kreuzberger Gastro-Bars

Moderne, helle Einrichtung
Kreuzberg

Wagner Cocktailbistro

Kleine feine Speisen zum Teilen und gute Cocktails sowie Naturweine. Das zeichnet das am Kanal gelegene Wagner Cocktailbistro aus. Weniger Bar, dafür mehr Restaurantatmosphäre bestimmt durch das Interieur. Der große Raum mit ebenso riesigen Fenstern im Umspannwerk ist in schlichten Holz- und Weißtönen eingerichtet, die ein warmes aber dennoch offenes Ambiente verströmen. Die servierten Speisen sind umso filigraner und detailreicher angerichtet. Schließlich isst das Auge mit. Und die Karte kombiniert spannende Zutaten wie Tintenfisch, Aubergine, “Dashi“ (ein japanischer Fischsud), Walnüsse und Enoki-Pilze. Nicht ganz günstig zugegebenermaßen. Das Wagner Cocktailbistro eignet sich eher für den kleinen Hunger in größerer Runde, wenn man nicht zu tief ins Portemonnaie greifen will. Aber kulinarisch überzeugen die Gerichte.
Paul-Lincke-Ufer 22
10999 Berlin
0176 22583342
Di. – Fr. von 12:00 bis 15:00 Uhr und von 18:00 bis 2:00 Uhr
Sa. von 18:00 bis 2:00 Uhr
Tresen einer Bar
Kreuzberg

St. Bart

Mitten im beliebten Graefekiez findet sich das St. Bart. Hier in dem sogenannten Pub-Restaurant zeigt sich der gebürtige Australier Lee Thompson für die Karte verantwortlich. Das St. Bart ist eine wilde Mischung. Optisch noch typische Alt-Berliner Kneipe mit rustikalem Schick und dunklen schweren Möbeln, kommen hier Speisen auf den Tisch, die regional und saisonal sind, mit leichtem Einschlag von britischer Küche wie die berühmten Scotch Eggs. Und auch Vegetarier werden hier glücklich. Als Getränk dazu werden Bier und Wein sowie besondere Spirituosen wie Eversbusch Doppelwacholder serviert. Das St. Bart ist einfach ein guter Ort, um den Feierabend ausklingen zu lassen. Gegen Wochenende empfiehlt es sich aber zu reservieren, da es gerne voll wird.
Graefestraße 71
10967 Berlin
030 40751175
Mo. – Fr. Bar von 16:00 bis 24:00 Uhr, Küche von 18:00 bis 22:00 Uhr
Sa. + So. Bar von 14:00 bis 24:00 Uhr, Küche von 14:00 bis 22:00 Uhr
Restaurant und Bar Rau & Herzlich in Kreuzberg
Kreuzberg

Rau & Herzlich

Bud Spencer und Terence Hill hängen an der Wand rum und sind Sinnbild für den Namen der Bar, die auch Restaurant ist. Im Dunstkreis des Görlitzer Parks findest du das Rau & Herzlich. Überraschend anders: Das Personal berlinert noch und ist krass nett. Bei ihm orderst du erstmal den fancy Cocktail mit Rote-Bete-Eiswürfel ("Den kipp ich dir dann nochmal mit Sekt auf!") und schlemmst danach los. Die Karte bleibt übersichtlich und wechselt regelmäßig, weil saisonal. Ein Klassiker findet sich allerdings seit Tag eins darauf: das vegane Frikassee. Fisch und Fleisch können sie aber genauso. Darauf eine Runde "Kurzes Glück". So heißen hier die Shots wie der hausgemachte Mexikaner oder Omas Apfelkuchenlikör aus dem Spreewald.  
Glogauer Str. 9 9
10999 Berlin
030 61286872
Sa. + von Di. – Do. 17:00 bis 00:00 Uhr
Fr. von 17:00 bis 1:00 Uhr

Restaurant und Bar in einem in Schöneberg

Essen auf Marmortisch. Spargel und Pfanne mit Eiern.
Schöneberg

Bonvivant

Es muss nicht immer Kreuzberg oder Neukölln sein. In Schöneberg hat seit Kurzem das Bonvivant seine Türen geöffnet und reiht sich in die Kategorie Gastro-Bar ein. Das unter dem Namen  Bistronomie laufende Konzept: rein vegetarische Speisen – Slow Food kombiniert mit ausgefallenen Drinks. Das Interieur wird bestimmt von pastellfarbenen Polstermöbeln, Hochtischen und Barhockern, sowie klassischen Tischen und Stühlen, die im hinteren Bereich eine Restaurant-Atmosphäre schaffen. Und wirklich wegen der Speisen lohnt es sich herzukommen. Die Gerichte des Bio-Kochs Ottmar Pohl-Hoffbauer klingen simpel, überzeugen aber mit spannenden und ausbalancierten Aromen. Die Gerichte sind wie auch bei den anderen Gastro-Bars typisch zum Teilen ausgelegt. Die Drinks kommen dazu von Yvonne Rahm, die 2018 zur besten Barkeeperin Deutschlands gekürt wurde. Ein Ort, der sich schnell im Kiez etabliert hat.
Goltzstraße 32
10781 Berlin
0176 61722602
täglich von 18:00 bis 1:00 Uhr