Top 10: Bars in Neukölln

von Julia Stürzl
Ein Drink auf Holztisch mit blühender Minze.
Neukölln

Velvet Bar

Von einigen Gastroexperten als spannendste Bar Berlins bezeichnet, besticht die Velvet Bar mit Handwerk und radikalen, saisonalen Drinks. Was das heißt? Statt Ananas kommen hier je nach Jahreszeit Sauerampfer, Meerrettich oder Rote Bete ins Glas, geliefert von Olaf Schelle, dem Gemüseexperten für alte Sorten und Kräuter. Barchef Ruben Neideck sammelt für seine Drinks aber auch schon mal selber Kräuter in Berliner Gärten, die anschließend aufwendig und mit einem Rotationsverdampfer zu intensiver Kräuteressenz verarbeitet werden. Beim Maiwipfel Milk Punch wird sogar die alte Kulturtechnik des Milchfilterns durch ein Tuch wiederbelebt. Diese spannenden Getränke gibt es für vergleichsweise günstige Preise und in entspannter Atmosphäre - womit sich die Velvet Bar perfekt fürs Neuköllner Milieu eignet.
Ganghoferstraße 1
12043 Berlin
Mo. geschlossen
Di. – So. von 20:00 bis 2:00 Uhr
Gemütliche Stimmung in der Drei Flaschen Bar.
Neukölln

Drei Flaschen

Diese Weinbar in Rixdorf liegt gerade so zwischen Richardplatz und Böhmischem Platz, dass sie (noch) nicht überlaufen ist. Dafür findest du hier eine sehr gemütliche Atmosphäre, charmanten und aufmerksamen Service und ein tolles Weinsortiment. Das Besondere an den Drei Flaschen: Hier werden nur ausgesuchte Tropfen aus Deutschland, Österreich und Frankreich kredenzt. Köstlich sind auch die Käseplatten und andere Bar-Snacks für den kleinen Hunger. Auch beim Design überzeugt die neue Location - modern, gemütlich und sehr hübsch ist es hier - und die Toiletten sind ganz besonders schick und gendergerecht eingeteilt in "Zum Sitzen" und "Zum Stehen". Einen Doppelbonus gibt es für Hundefreundlichkeit und Rauchverbot bis 22 Uhr.
Böhmische Straße 48
12055 Berlin
0176 86703246
Mi. – Sa. von 18:00 bis 2:00 Uhr
Bar mit dunkler Atmosphäre und gemütlichen Sesseln.
Neukölln

Truffle Pig

Diese Bar ist fast so schwer zu finden wie ein Trüffel - daher gefällt uns die Namenswahl so gut. Wer es aber erst einmal geschafft hat, der hat mit dieser Speakeasy Bar eine wahre Kostbarkeit vor sich. Sie befindet sich im hinteren Teil des Kauz & Kiebitz, wo du umgeben von hunderten Spirituosen in gemütliche Sessel sinken und dich von Barchef Damien Guichard in Sachen Trinkkultur beraten lassen kannst. Zu kreativen und sehr leckeren Drinks wird salziges Popcorn gereicht. Hier kannst du die Außenwelt für eine Weile komplett vergessen und dich nur auf deine Geschmacksnerven konzentrieren.
Reuterstraße 47
12047 Berlin
0176 34338558
Mi. – Sa. ab 20:00 Uhr
Inneneinrichtung
Neukölln

Zum Böhmischen Dorf

Der Begriff des "gepflegten" Bieres klingt ja sehr nach Eckkneipe – aber im Böhmischen Dorf, eher Typ Szenebar, passt der Ausdruck ebenfalls ziemlich gut. Das "Tankbier", hier ein Pilsener Urquell, kommt nämlich direkt und unpasteurisiert aus der Brauerei in den Tank und dann ins Glas der Gäste. Und Bierkenner sagen: Das schmeckt gut. Der beste Ort für den Konsum, der auch gute Weine und Longdrinks umfassen kann, ist die lange Holztheke, von der aus man den zu später Stunde immer voller werdenden Laden beobachten kann. Dann wird auch mal getanzt und die Musik kann ziemlich laut werden. Erschöpfte können sich auf eines der alten Sofas fallen und die Nacht ausklingen lassen.
Sanderstraße 11
12047 Berlin
030 4447967
täglich 17:00 bis Open End
Die Bar des Herr Lindemann
Neukölln

Herr Lindemann

Hier werden Kräuter gestampft und Tinkturen mit Heilkräften gemixt. Hinter der Theke im Herr Lindemann stehen aber keine Hexen, sondern der erfahrene Barbetreiber Peter Edinger mit seinem Team. Diese Bar ist eine echte Aufwertung des Richardplatzes, wo es zwar sehr schön, abends aber tote Hose ist. Seit Herr Lindemann hier seine Cocktails mixt, tummeln sich jedoch trinkfreudige Gäste bis auf den letzten Platz. Und das, obwohl die Cocktailpreise auch der Qualität entsprechen, also im gehobenen Bereich liegen. Die Cocktailkarte liest sich wie ein Kräuter-Lexikon und die Getränke schmecken aromatisch und viel zu lecker, um es bei einem Drink zu belassen. Schließlich wollen wir ja alle gesund bleiben.
Richardplatz 16
12055 Berlin
Mo. – Mi. 19:00 bis 3:00 Uhr
Do. – Sa. 19:00 bis 4:00 Uhr
So. 19:00 bis 2:00 Uhr
Burger mit Pommes auf Tisch, im Hintergrund Oberkörper einer Frau im Top.
Neukölln

B.Horn

Restaurant und Bar in einem ist das B.Horn in Neukölln. Hier gibt es erst zarte Ribs und danach harte Drinks, das ist das Konzept der 2017 eröffneten Bar. Denn gute Drinks und gutes Essen in einem Spot gibt es laut den Betreibern Alexandra Vlachopoulou und Ludwig Horn viel zu selten in Deutschland. Weil beim Weiterziehen vom Dinner in die Bar immer ein paar Leute verloren gehen, sollst du im B.Horn nach dem köstlichen Essen – etwa Pulled Pork Burger und Rote Beete Carpaccio mit gegrilltem Ziegenkäse – gleich sitzen bleiben und richtig gute Cocktails wie den Hasenheide Spritz genießen. Wir finden: tolles Konzept und gelungene Umsetzung!
Flughafenstraße 84
12049 Berlin
Mo. ist Ruhetag
Di. – So. von 18:00 bis 2:00 Uhr, Küche bis 23 Uhr geöffnet
Drink auf Holzbrett mit Limetten und Minze.
Neukölln

Tier

Mit dem überdimensionalen Eckfenster, das den Blick fast auf die komplette Bar freigibt, hat das Tier eine Art magische Anziehungskraft – ähnlich der Sache mit dem Licht und den Motten, wenn man ein wenig orientierungslos die Weserstraße entlangstolpert. Zudem ist das, was man sieht, überaus schön: Die rechtwinklige, lange Theke, die schön drapierten Flaschen an der Wand, ab und an pompöse Blumensträuße. Das Tier legt außerdem Wert auf ausgefallene und immer wieder neue Drinks, mal mit edlem Whiskey, mal mit gutem Gin und gerne mit ganz speziellen Zutaten. Keine Schnäppchen, aber dafür sehr genussvoll. Nur aufgepasst: Wer allzu stolperig oder in großen Gruppen spontan hier einkehren will, muss damit rechnen, abgewiesen zu werden. Offenbar hat sich das Tier auf eine Art Türpolitik geeinigt, die nicht jedem schmeckt.
Weserstrasse 42
12045 Berlin
täglich von 18:00 bis 2:00 Uhr
Dicker Teppich und Leuchdecke neben DJ-Pult und Bar
Neukölln

Promenaden Eck

Im Promenaden Eck kommen gleich eine ganze Reihe von Faktoren zusammen, die den Laden im Schillerkiez so beliebt machen: Im vorderen Raum wurde der Charme einer alten Eckkneipe weitestgehend bewahrt. Dafür wartet im hinteren Teil ein kleiner Dancefloor, der sich am Wochenende auch mal in einen waschechten Mini-Club verwandelt. Und auch vorne wird zu später Stunde getanzt, mal zu 80er- und 90er-Hits, mal zu Hip-Hop. Für die Pausen laden Sofas und Stühle entlang der Bar ein, allerdings ist es hier am Wochenende meist sehr voll. Man drängelt sich eben so durch. Getränkemäßig gibt es alle bekannten Standards und gute Shots. Das Publikum ist teilweise recht jung, dafür aber auch ziemlich gut gelaunt. Achtung: Mittlerweile werden ab und an ein paar Euro für den DJ fällig.
Schillerpromenade 11
12049 Berlin
0172 5746904
So. – Do. von 19:00 bis 5:00 Uhr
Fr. + Sa. von 19:00 bis 8:00 Uhr
Bier auf einer Theke
Berlin

Liesl

Relativ unscheinbar im ebenfalls immer beliebter werdenden Körnerkiez lockt die Liesl: Ein kleiner, immer etwas düsterer Laden, der gleichzeitig die Heimeligkeit eines (ziemlich verrauchten und lauten) Wohnzimmers ausstrahlt. Es ist immer gerade so voll, dass jeder einen Sitzplatz hat – im Gastraum, im Sofa-Hinterzimmer (ideal zum Knutschen) oder an der Theke. Hinter der Bar findet in der Regel eine One-Man-Show statt; serviert werden gute Weine, ausgefallene Schnäpse und auch diverse lokale (Fass-)Biere. In der Liesl kann man so richtig schön versacken, ohne sich dabei bewegen zu müssen.
Nogatstraße 30
12051 Berlin
Täglich ab 19:00 Uhr
Außenhof der Zosse
Neukölln

Zosse

Versteckt in einem Hinterhof finden Eingeweihte eine Bar mit besonderem Charme: Der Zosse, altberlinerisch für Pferd, liegt passenderweise in einer alten Schmiede mitten im verwunschenen Rixdorf. Hohe Decken mit Backsteinwänden und Kerzen sorgen für gemütliche bis romantische Stimmung, die Drinks sind erschwinglich und lecker. Du findest hier Klassiker wie Gin Basil Smash und Hemingway Passion auf der Karte, aber auch hausgemachten Rhum Arangé, der vorab über Monate mit Früchten und Gewürzen aromatisiert wurde. Im Innenhof, der gleichzeitig Außenbereich der Bar ist, befindet sich auch ein separater Raucherraum, denn der Zosse selbst ist rauchfrei.
Richardstraße 37
12043 Berlin
Mo: Ruhetag
Di. – Do. von 18:00 bis 1:00 Uhr
Fr. von 18:00 bis 3:00 Uhr
Sa. + So. von 16:00 bis 3:00 Uhr